Myriam Gbur

In der Maskenperformance „Identitäten to go“ von Myriam Gbur wechseln die Spieler-/innen vor etablierten Konsumtempeln ihre Masken wie Handtaschen und Kleidungsstücke. Der Performance liegt die Frage zugrunde, wie stark und auf welche Weise wir uns mit unserem Gesicht und unserer Kleidung identifizieren, was für eine „Sprache“ unserer Kleidung spricht, was an uns „Maske“ und was authentisch ist…
Angeregt und ermuntert durch das Spiel mit den Masken und Identitäten werden anschliessend auch Passanten und Zuschauer mit einbezogen…

Myriam Gbur, Theaterpädagogin BuT, Sprachtherapeutin, Ausbildung in Masken- und Körpertheater an der Ecole Internationale de Théâtre Jaques Lecoq,Paris. Bundesweite Projekte mit Maskenspiel, Maskenbau, Körpertheater,Trainerin für Maskenspiel und Maskenbau; theatrale Projektarbeit in Schulen, FSJ-Seminaren, Ausbildungen und Kliniken. U.a. für den Paritätischen Wohlfahrtsverband Bayern e.V., HNO-Klinik Dr. Gaertner, und Toussini-circus-mobile.

www.masken-theater-spiel.de